0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Nok. Ein Ursprung afrikanischer Skulptur.

Hg. Peter Breunig. Frankfurt am Main 2013.

24 x 30 cm, 292 S., durchg. farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 1250094
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

In diesem großartigen Band geht es den 18 beitragenden Autoren darum, ein möglichst vielschichtiges und überaus lebendiges Bild der Nok-Kultur zu zeichnen, das dem aktuellsten Forschungsstand entspricht. Archäologie kann trocken und staubig sein, doch dieses Buch beweist, dass es keineswegs so sein muss. Letztlich geht es um die Suche nach universellen Entwicklungen in der Vorgeschichte der Menschheit. Dieser Prozess hat sich in den letzten 10.000 Jahren nahezu überall auf der Erde in allerdings sehr verschiedener Weise abgespielt. Die Nok-Kultur verkörpert eine afrikanische Variante dieser Entwicklung. Sie gehört zu einer Gruppe archäologischer Kulturen, die in den Savannen südlich der Sahara vom zweiten Jahrtausend v. Chr. an in meist kleinen, aber dauerhaften Siedlungen lebten und sich von dem ernährten, was sie selbst auf ihren Feldern anbauten. Der nächste Einschnitt in der Entwicklung kam mit der Entdeckung von Metall als Werkstoff. Die Menschen der Nok-Kultur waren die ersten, die südlich der Sahara Eisen produzierten. Während die Produktion von Eisen sehr schnell zu einem weit verbreiteten Phänomen wurde, besaß die Nok-Kultur mit den Terrakotta-Skulpturen ein kulturelles Monopol. Nirgendwo in Afrika existierte damals außerhalb Ägyptens und des antiken mediterranen Küstenstreifens etwas Vergleichbares. Das hervorragend illustrierte Buch erfasst sehr eindrücklich diesen wichtigen Abschnitt der Geschichte Westafrikas.
Leipzig 2016.
Statt 12,90 €
vom Verlag reduziert 7,90 €
Von Kai-William Boldt. Darmstadt 2008.
Statt 39,90 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Elena Tsareva. Stuttgart 2011.
Statt 64,80 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Dirk Bleyer und Mia Raben. München ...
Originalausgabe 39,99 € als
Sonderausgabe** 14,99 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Fotografien von Achim Bednorz, Text von ...
Originalausgabe 999,00 € als
Sonderausgabe** 39,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Von August von Cohausen. Würzburg 2003.
Statt 14,95 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.