Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hand an der Wand.

Von Max Raphael. Zürich, Berlin 2013.

13,5 x 21,5 cm, 160 Seiten, pb.
»Um die Ecke malen war gar kein Problem« (FAZ). Die Interessen des Kunsthistorikers Max Raphael (1989-1952) verliefen meist quer zur akademischen Kunstgeschichtsschreibung seiner Zeit. Mit Kollegen wie Erwin Panofsky oder Edgar Wind teilte er das Anliegen, die methodischen Schwächen seines Fachs anzugehen. Als er die steinzeitliche Höhlenmalerei zum elementaren Bestandteil einer von ihm konzipierten Geschichte der Kunst erhob, war dies ein radikaler und irritierender Ansatz, der jedoch die Beschäftigung mit steinzeitlichen Objekten bis heute nachdrücklich inspiriert und die steinzeitliche Höhlenmalerei als eine Kunst beschreibt, die ihre ganz eigenen Betrachtungsmöglichkeiten ausgestaltet. »Was haben sich unsere Vorfahren dabei gedacht (...)?« (ebd.), dieser spannenden Frage, über die auch Raphael nur spekulieren kann, geht das spannende Buch nach.
Versand-Nr. 653730
19,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten