Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bilder im Wandel. Die Kunst der ramessidischen Privatgräber

Von Eva Hofmann.

25 x 35 cm, ca. 200 S., 93 farbige u. 172 s/w-Abb., geb.
Mainz 2004. Die Kunst des Neuen Reiches hat längst das allgemeine Interesse geweckt, nicht zuletzt aufgrund bekannter und gut erhaltener Grabanlagen der 18. Dynastie wie die des Nacht oder des Menena. Gegenstand dieses Bandes ist eine übergreifende stilanalytische Untersuchung der Grabdekoration der 19. und 20. Dynastie. Als Fazit ihrer langjährigen Forschungen und Beobachtungen beschreibt die Autorin eine Kunst, die ganz unvermutet durch Eigenständigkeit und Erfindungsgeist geprägt ist. Schwerpunkt der Darstellung ist die Frage, inwieweit veränderte Aufgabenstellungen für die Entwicklung neuer Ausdrucksmittel verantwortlich sind. Erstmals werden eindeutige stilistische Kriterien herausgearbeitet und durch Ausblicke auf andere Kunstgattungen und -landschaften vergleichend behandelt. Der Band besticht nicht nur durch eine Vielzahl prachvoller Abbildungen, sondern auch durch den beachtlichen Anteil unpublizierter Aufnahmen. Mit diesem beeindruckend bebilderten Band ist es gelungen, ein kunstgeschichtliches Porträt, ein ganz neues Bild der ramessidischen Epoche zu zeichnen.
Versand-Nr. 285072
86,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten