Kunst 19. Jahrhundert
zurück zur Liste

Carl Gustav Carus.

Hg. Petra Kuhlmann-Hodick u.a.
Zwei Bände, 24 x 30 cm, zus. 744 S., 740 Abb., davon 600 in Farbe, geb.
»Natur und Idee - Katalog« Dresden, Berlin 2009. Carl Gustav Carus gilt als »Universalgelehrter« im Sinne Goethes und Alexander von Humboldts und als Vertreter der Romantik in Dresden im Umfeld von Caspar David Friedrich und Johan Christian Dahl. 55 Jahre wirkte Carus als Arzt und Naturwissenschaftler, Philosoph und Künstler in Dresden. Ausgehend von dem umfangreichen Werkbestand, den die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit 22 Gemälden und mehr als 700 Zeichnungen und Druckgraphiken von Carl Gustav Carus besitzen, beleuchtet eine Ausstellung in Dresden und Berlin Carus' umfangreiches und außerordentlich vielfältiges Lebenswerk. Der Katalogband zeigt Carus' künstlerisches Œuvre von den Anfängen über Landschaftsmotive nach Reiseeindrücken und Naturstudien bis hin zu poetisch-romantischen Bildkompositionen. Dem gegenüber stehen seine biographischen, kunsttheoretischen, medizinischen und naturwissenschaftlichen Schriften, die in ihrer Gesamtheit erstmals so umfassend Betrachtung finden. Exponate aus Carus' anthropologischer Sammlung werden vorgestellt und seine Beziehungen zu Zeitgenossen wie Johann Wolfgang von Goethe, Caspar David Friedrich oder Alexander von Humboldt beleucht. »Wahrnehmung und Konstruktion - Essaysband«. Im Essayband zur Ausstellung befassen sich ausgewiesene Fachleute fachübergreifend mit einzelnen Aspekten aus Carus' Werk und Wirken. Vor dem Hintergrund romantischer Wissenschaftsauffassung, der Carus Zeit seines Lebens verhaftet blieb, werden seine Arbeiten zu medizinischen, kunsttheoretischen, anthropologischen aber auch psychologischen Themen untersucht. Carus pflegte intensiven Briefwechsel mit bedeutenden Zeitgenossen, war als Arzt für viele Jahre am sächsischen Hof tätig und seine zahlreichen Schriften wurden auch aufgrund seiner herausragenden gesellschaftlichen Stellung bereits von seinen Zeitgenossen rezipiert. Die Vorstellung und Interpretation seines umfangreichen künstlerischen Werkes wird zudem durch die Ergebnisse technischer Untersuchungen der Dresdener und Berliner Gemälde ergänzt.
Versand-Nr. 432440
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Kunst 19. Jahrhundert
zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten